Netzteile für den weltweiten Einsatz

TDK-Lambda bringt mit der Serie RWS-B kompakte Einbaunetzteile auf den Markt. Die Stromversorgungen werden in fünf Leistungsklassen zwischen 50 und 600 W sowie Ausgangsspannungen von 5 bis 48 V angeboten.

Bildquelle: TDK-Lambda

Präziser 350-MHz-Operationsverstärker

Mit den Bausteinen LTC6268 und LTC6269 präsentiert Linear Technology zwei Operationsverstärker mit FET-Eingang, die für den Einsatz in Transimpedanzverstärkern und Pufferschaltungen mit großem Dynamikbereich ausgelegt sind.

Bildquelle: Linear Technology

8-Bit-Mikrocontroller mit zwei A/D-Wandlern

Mit den Typen PIC16LF1554 und PIC16LF1559 stellt Microchip zwei 8-Bit-Mikrocontroller in 14- beziehungsweise 20-poligen Gehäusen vor. Die MCUs enthalten zwei unabhängige A/D-Wandler mit 10 Bit Auflösung und einer Abtastrate von 100 kHz, die simultan abgetastet werden können.

Bildquelle: Microchip

Mikrotaster schalten Millionen Mal

Bei Setron sind Kurzhubtaster von Rafi mit hoher Schaltsicherheit bei kleinem Platzbedarf erhältlich. Die Taster der Baureihe Micon 5 mit einer Grundfläche von 5,1 x 6,4 mm² und 3,85 mm Höhe bieten gute Taktilität und einen deutlich vernehmbaren Tastenklick bei Betätigung.

Bildquelle: Setron
Anzeige:

Bildquelle: LEM
30.10.2014

Als Nachfolger der Reihe LF xx05 hat LEM die Hall-Effekt-Stromwandler der Baureihe LF xx10 für die isolierte Messung von Gleich-, Wechsel- und Pulsströmen vorgestellt. Sie erreichen eine bis zu viermal höhere Gesamtgenauigkeit als ihre Vorgänger.

[mehr]

Bildquelle: Goldammer
30.10.2014

Hauptsächlich für den Einsatz im SPS-Umfeld bietet Goldammer die Messdatenerfassungsbox Multichoice USB Basic G0C-1034-4 an. Sie verfügt über 16 analoge Eingänge mit 16 Bit Auflösung und einer Summenabtastrate von 250 kHz.

[mehr]
Anzeige:



Bildquelle: Littelfuse
30.10.2014

Littelfuse hat so genannte Silicon Protection Arrays (SPAs) der Baureihe SP1012 eingeführt. Dabei handelt es sich um kleine, fünfkanalige und bidirektionale TVS-Diodenarrays mit 6,5 pF und 15 kV zum allgemeinen Schutz vor elektrostatischer Entladung.

[mehr]

Bildquelle: XP Power
30.10.2014

Unter der Bezeichnung CCL400 hat XP Power eine Serie konvektionsgekühlter 400-Watt-Netzteile vorgestellt. Dank ihres Wirkungsgrads von bis zu 94 Prozent und einer flachen Wirkungsgradkurve über den nahezu kompletten Lastbereich kommen die Stromversorgungen ohne aktive Kühlung aus.

[mehr]
Anzeige:



Bildquelle: Imec
30.10.2014

Mit der Entwicklung eines Fulleren-freien organischen Solarmoduls trägt das Nanoelektronik-Forschungszentrum Imec, Löwen/Belgien, zur Weiterentwicklung der organischen Photovoltaik bei. Auf einer aktiven Fläche von 160 cm² wandelt das Modul mehr als 5 Prozent der Lichtleistung in elektrische Leistung um.

[mehr]

Bildquelle: Dehn
30.10.2014

Das neue Blitzstoßstromlabor von Dehn gehört zu den weltweit leistungsstärksten. Dort lassen sich nun Blitzstoßströme von bis zu 400 kA nachbilden.

[mehr]
30.10.2014

Eaton erweitert das Führungsteam seines Electrical-Sektors für die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA).

[mehr]

Bildquelle: Syko
29.10.2014

Für mobile Anwendungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft stellt Syko mit der Serie DWR potentialgetrennte Einphasen-Wechselrichter für 115 oder 230 V Ausgangsspannung vor, die 250 VA Dauerleistung beziehungsweise kurzzeitig 300 VA liefern.

[mehr]

Bildquelle: Acam Messelectronic
29.10.2014

Als universelles Geschwindigkeitsmesssystem für Verdichterräder bietet Acam die Picoturn-Reihe an. Mit der Serie PT2G-HT wurden nun neue Sensoren mit höherer Empfindlichkeit vorgestellt.

[mehr]

Bildquelle: Linear Technology
29.10.2014

Linear Technology hat einen 400-mA-Abwärtsschaltregler vorgestellt, der neben dem Primärausgang zwei zusätzliche Tracking-LDO-Ausgänge besitzt. Der LT3668 ist für Anwendungen ausgelegt, bei denen die Spannungsversorgung eines Sensors präzise der Versorgung eines Mess-ASIC folgen muss.

[mehr]

Mehr Meldungen

| [1] | | 2 | | 3 | | 4 | .... | 10 |

Anzeige:


Anzeige:


Anzeige:




Ausgabe 10/2014:

TITELTHEMA: Software-designte Instrumente: Testen für Individualisten

KOMMUNIKATION: Perfekt vernetzt – LTE und das Internet der Dinge

Spektrumanalysatoren: Häufige Fehler vermeiden

Machine Vision und USB 3.0

 

Newsletter abonnieren
EL-info.de bequem ins Postfach liefern lassen


Lesetipp

Sensorsignale hochauflösend verarbeiten

Signalverstärker und Konverter für optoelektronische Sensoren. In zahlreichen Anwendungen werden Optosensoren zur Lichtdetektion eingesetzt. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Signal konditionierung zu. Spezielle ASICs sind in der Lage, die Ausgangssignale hochauflösend und entsprechend den jeweiligen Anforderungenzu verarbeiten.

Lesen Sie mehr...


Gut vernetzt

LTE und das Internet der Dinge. Die Welt von morgen wird eine vernetzte Welt sein. Der LTE-Standard hat das Potenzial, unsere berufliche und private Kommunikation zu revolutionieren – und auch die zwischen Maschinen.

Lesen Sie mehr...


Vor allem vielseitig

Werkzeuge zum Testen elektronischer Flachbaugruppen. Drei Viertel aller deutschen Elektronikhersteller fertigen mit hoher Variantenvielfalt,in drei bis 500 verschiedenen Typen und mehr. Sie brauchen flexible Testwerkzeuge, die sich für all diese Baugruppen gleichermaßen verwenden lassen – ebenso wie für künftige Erzeugnisse.

Lesen Sie mehr...


JTAG verwenden

Elektronik-Fertiger suchen nach Möglichkeiten, Logikbausteine möglichst schnell und spät im Produktionsprozess zu programmieren. Bisher haben Verfahren gefehlt, die alle Programmieranwendungen in einem Schritt ermöglichen. Eine Reihe neuer Standards und Techniken, speziell über den JTAG-Bus, hilft nun, diese Lücke zu schließen.

Lesen Sie mehr...


Testen für Individualisten

Software-designte Messgeräte. Die komplexen Produkte von heute erfordern immer aufwendigere Tests. Mit jeder neuen Technologiegeneration steigen die Kosten, um sie mit herkömmlichem Equipment zu prüfen. Ein neuer Ansatz maßgeschneiderter Messtechnik – so genannte Software-Designed Instruments – soll den Hardware- und Zeitaufwand deutlich reduzieren.

Lesen Sie mehr...


Einstellungen verstehen und optimieren

Leicht vermeidbare Standardfehler führen häufig dazu, dass das Messobjekt falsch eingestellt oder ein Produkt ausgeliefert wird, das seine Spezifikation nicht einhält. Einige einfache Richtlinien zum Umgang mit einem Spektrumanalysator helfen, das Messgerät richtig zu benutzen, sodass das Messobjekt hinterher wie vorgesehen funktioniert.

Lesen Sie mehr...