Prozessoren für Wearables

Toshiba stellt zwei neue Applikationsprozessoren der Serie ApP Lite TZ1000 vor, die für Anwendungen rund um das Internet der Dinge ausgelegt sind. Zusätzlich zu ihrem Vorgänger enthält der TZ1031MBG ein Gyroskop, der TZ1011MBG ein Gyroskop und ein Magnetometer.

Bildquelle: Toshiba

Mikrocontroller unterstützt mehrere Wireless-Standards

Texas Instruments hat die MCU-Plattform SimpleLink vorgestellt. Sie bietet einen geringen Strombedarf von 6 mA im Kommunikations- und 1 μA im Standby-Modus und ermöglicht die IoT-Anbindung über Bluetooth Low Energy, ZigBee, 6LoWPAN, Sub-1 GHz sowie ZigBee RF4CE.

Bildquelle: Texas Instruments

Kompakte Medizin-Netzteile mit doppeltem Patientenschutz

Die Netzteilserien RACM100 und RACM150 für Medizinanwendungen des Herstellers Recom sind mit Leistungen von 100 beziehungsweise 150 W in halbgeschlossenen Gehäusen lieferbar. Ihr besonderes Merkmal sind jeweils zwei unabhängige Patientenschutzmaßnahmen (2xMOPP).

Bildquelle: Recom

Leistungsanalysator mit einfacher Bedienung

Keysight hat einen Leistungsanalysator vorgestellt, der präzise Messfunktionen mit Touchscreen-Bedienung und den Visualisierungsmöglichkeiten eines Oszilloskops kombiniert. Das Gerät mit 16 Bit Auflösung und 2 MHz Bandbreite bietet eine Grundgenauigkeit von 0,05 %.

Bildquelle: Keysight
Anzeige:

Bildquelle: Rohm
06.03.2015

Rohm hat einen Drucksensor angekündigt, der mit seiner integrierten Temperaturkompensation Messungen mit hoher Genauigkeit und Stabilität über einen weiten Temperaturbereich ermöglichen soll. Der BM1383GLV enthält ein piezoresistives Sensorelement.

[mehr]
06.03.2015

Infineon hat eine neue Version seiner Entwicklungsplattform Dave (Digital Application Virtual Engineer) für die 32-Bit-Mikrocontroller XMC1000 und XMC4000 vorgestellt. Insbesondere wurde die Wiederverwendbarkeit von Software-Komponenten verbessert.

[mehr]
Anzeige:



Bildquelle: Heitec
06.03.2015

Heitec erweitert sein Gehäuseportfolio um ein Standard-Industriegehäuse mit 19 Zoll und 1 HE für kompakte Systeme und vielseitige Handhabung. Die preisgünstige und stabile Einbaulösung HEIbox ECO ist in fünf Tiefen verfügbar – 150, 200, 250, 300 und 350 mm.

[mehr]
06.03.2015

NetModule hat seine Router für Busse und andere Straßenfahrzeuge um ein Interface für das Integrierte Bordinformationssystem (IBIS) gemäß den Vorgaben des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen VDV 300 erweitert.

[mehr]

Bildquelle: 2D-Nanolattices
06.03.2015

Das Halbleitermaterial Silicen kombiniert die Eigenschaften von Silizium und Graphen. Es ist einer der aussichtsreichsten Kandidaten für die Herstellung winziger elektronischer Schaltungen für zukünftige Smart Devices.

[mehr]

Bildquelle: MSC
05.03.2015

Seine Embedded-Systeme der Marke DSM ergänzt MSC um ein preisoptimiertes Modell auf Basis aktueller Atom-Prozessoren. Der NanoServer N1-A3 ist standardmäßig mit dem Vierkern-Prozessor E3845 bestückt.

[mehr]

Bildquelle: Lauterbach
05.03.2015

Lauterbach kooperiert mit Timing-Architects bei der Analyse von Abläufen in Multicore-Realtime-Systemen. Die neue Schnittstelle zwischen Trace32 und der Timing-Architects Tool Suite erlaubt den Import von Hardware-Traces, die mit dem Debugger aufgezeichnet wurden, in den TA Inspector.

[mehr]

Bildquelle: Freescale
05.03.2015

Freescale kündigt die Verfügbarkeit des Applikationsprozessors i.MX 6SoloX an. Integriert sind Kryptografiemodule (Cryptographic Cipher Engine) sowie ein konfigurierbarer Ressourcen-Domänen-Controller, mit dessen Hilfe Peripheriefunktionen gesperrt oder von mehreren CPU-Kernen gleichzeitig genutzt werden können.

[mehr]

Bildquelle: Swissbit
05.03.2015

Neue Speicherlösungen für die Bereiche Industrie, Automotive und Telekommunikation hat Swissbit gezeigt. Die X-60-Serie mit SATA-III-Schnittstelle erweitert das SSD-Angebot und erhöht den Datendurchsatz auf bis zu 525 MByte/s mit einer Zufalls-I/O-Performance von bis zu 75.000 IOPS.

[mehr]

Bildquelle: Rohde & Schwarz
05.03.2015

Seine Oszilloskop-Serie RTM, die bislang Modelle mit 200 bis 500 MHz umfasst, erweitert Rohde & Schwarz um zwei- und vierkanalige Geräte mit 1 GHz Bandbreite. Auch die neuen Modelle bieten eine Empfindlichkeit von 1 mV/div bei voller Bandbreite und ein Rauschen von lediglich 270 µV.

[mehr]

Mehr Meldungen

| [1] | | 2 | | 3 | | 4 | .... | 10 |

Anzeige:


Anzeige:




Ausgabe 02/2015:

TITELTHEMA: Programmierbare Logik: Steuerfunktionen mit Softcores implementieren

DISPLAYS: Vom Smartphone in den OP: Kapazitive Touchscreens in der Medizintechnik

SPEZIAL: EMBEDDED ENGINEERING

IoT: Sicherheit für das Internet der Dinge

 

Newsletter abonnieren
EL-info.de bequem ins Postfach liefern lassen


Lesetipp

So gut wie ohne Rauschen

Treiberschaltungen für A/D-Wandler in der Bildverarbeitung. CCD-Sensoren stellen große Anforderungen an die Digitalisierung, sowohl bezüglich der Abtastrate als auch des Signal-Rausch-Abstands. Um einen großen Signal-Rausch-Abstand sicherzustellen, muss die Treiberschaltung für den A/D-Wandler eine niedrige Impedanz haben, schnelles Einschwingen ohne Breitbandrauschen erlauben und dennoch eine hohe Impedanz für den Sensor darstellen.

Lesen Sie mehr...


JTAG verwenden

Elektronik-Fertiger suchen nach Möglichkeiten, Logikbausteine möglichst schnell und spät im Produktionsprozess zu programmieren. Bisher haben Verfahren gefehlt, die alle Programmieranwendungen in einem Schritt ermöglichen. Eine Reihe neuer Standards und Techniken, speziell über den JTAG-Bus, hilft nun, diese Lücke zu schließen.

Lesen Sie mehr...


Doppelt hält besser

Hohe Anlagenverfügbarkeit durch Redundanzmodule. Redundant ausgelegte Stromversorgungskonzepte stellen in vielen industriellen Branchen eine hohe Verfügbarkeit der jeweiligen Applikation sicher. Denn wo ein Anlagenstillstand erhebliche Kosten verursacht, lohnt es sich, Schalt schrank komponenten in jedem Fall durchgängig zu versorgen.

Lesen Sie mehr...


Einstellungen verstehen und optimieren

Leicht vermeidbare Standardfehler führen häufig dazu, dass das Messobjekt falsch eingestellt oder ein Produkt ausgeliefert wird, das seine Spezifikation nicht einhält. Einige einfache Richtlinien zum Umgang mit einem Spektrumanalysator helfen, das Messgerät richtig zu benutzen, sodass das Messobjekt hinterher wie vorgesehen funktioniert.

Lesen Sie mehr...


Nützlich ein Leben lang

Das Testen gilt häufig als zusätzlicher Prozessschritt ohne jede Wertschöpfung. Dieser Blickpunkt lässt aber die erheblichen Einsparungen außer Acht, die ein durchdachter Testablauf erzielen kann. Dabei sollte die Teststrategie immer den Produktlebenszyklus einer Baugruppe umfassen: So kann Boundary Scan Kosten sparen helfen – vor allem, wenn man das Verfahren mit dem Funktionstest verknüpft.

Lesen Sie mehr...


Sensorsignale hochauflösend verarbeiten

Signalverstärker und Konverter für optoelektronische Sensoren. In zahlreichen Anwendungen werden Optosensoren zur Lichtdetektion eingesetzt. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Signal konditionierung zu. Spezielle ASICs sind in der Lage, die Ausgangssignale hochauflösend und entsprechend den jeweiligen Anforderungenzu verarbeiten.

Lesen Sie mehr...