EL-info 09/13

Daten im Gleichschritt

In der Kommunikations- und der Messtechnik ist es häufig nötig, analoge Eingangssignale mehrerer A/D-Wandler gleichzeitig zu erfassen. Dabei muss eine Synchronisation über die Eingänge erfolgen, da jeder Wandler seine eigene Latenz aufweist. Bisher war dies eine schwierige Aufgabe für Systementwickler, die LVDS und A/D-Wandler mit parallelen Ausgängen einsetzten....

Lesen Sie das komplette PDF:

[ PDF-Download ]


Weiterführende Informationen:


    | Share | |

    Firmeninformationen:

    Analog Devices GmbH
    Wilhelm-Wagenfeld-Straße 6
    80807 München
    Deutschland

    Weitere Firmen finden Sie in der EL-info Anbieterdatenbank

    Anzeige:


    Anzeige:



    Lesetipp

    Einstellungen verstehen und optimieren

    Leicht vermeidbare Standardfehler führen häufig dazu, dass das Messobjekt falsch eingestellt oder ein Produkt ausgeliefert wird, das seine Spezifikation nicht einhält. Einige einfache Richtlinien zum Umgang mit einem Spektrumanalysator helfen, das Messgerät richtig zu benutzen, sodass das Messobjekt hinterher wie vorgesehen funktioniert.

    Lesen Sie mehr...


    Bilddaten auf der Überholspur

    Einsatz von USB 3.0 beim maschinellen Sehen. Der Anspruch an hochaufgelöste Videos bringt den Markt für Bildverarbeitungskameras an einen Engpass: Die limitierten Bandbreiten derzeitiger Systeme erfordern Kompromisse zwischen Bildqualität und Geschwindigkeit. Mit der aktuellen Spezifikation des seriellen Bussystems USB 3.0 haben die Bilder freie Bahn.

    Lesen Sie mehr...


    Nützlich ein Leben lang

    Das Testen gilt häufig als zusätzlicher Prozessschritt ohne jede Wertschöpfung. Dieser Blickpunkt lässt aber die erheblichen Einsparungen außer Acht, die ein durchdachter Testablauf erzielen kann. Dabei sollte die Teststrategie immer den Produktlebenszyklus einer Baugruppe umfassen: So kann Boundary Scan Kosten sparen helfen – vor allem, wenn man das Verfahren mit dem Funktionstest verknüpft.

    Lesen Sie mehr...


    Testen für Individualisten

    Software-designte Messgeräte. Die komplexen Produkte von heute erfordern immer aufwendigere Tests. Mit jeder neuen Technologiegeneration steigen die Kosten, um sie mit herkömmlichem Equipment zu prüfen. Ein neuer Ansatz maßgeschneiderter Messtechnik – so genannte Software-Designed Instruments – soll den Hardware- und Zeitaufwand deutlich reduzieren.

    Lesen Sie mehr...


    Doppelt hält besser

    Hohe Anlagenverfügbarkeit durch Redundanzmodule. Redundant ausgelegte Stromversorgungskonzepte stellen in vielen industriellen Branchen eine hohe Verfügbarkeit der jeweiligen Applikation sicher. Denn wo ein Anlagenstillstand erhebliche Kosten verursacht, lohnt es sich, Schalt schrank komponenten in jedem Fall durchgängig zu versorgen.

    Lesen Sie mehr...


    Gut vernetzt

    LTE und das Internet der Dinge. Die Welt von morgen wird eine vernetzte Welt sein. Der LTE-Standard hat das Potenzial, unsere berufliche und private Kommunikation zu revolutionieren – und auch die zwischen Maschinen.

    Lesen Sie mehr...