PRODUKTVORSTELLUNGEN

24.02.2011

Solar-Relais


Das Printrelais ist für Solarinverter ausgelegt

Mit dem AZ2150W erweitert Zettler sein Angebot um ein weiteres Printrelais für den Einsatz in Solarinvertern.

Das Relais hat einen Schließerkontakt mit AgSnO-Kontakten und verfügt über einen Kontaktabstand von 1,75 mm. Das maximale Schaltvermögen beträgt 30 A bzw. 8310 VA und die Prüfspannung zwischen Spule und Kontakt wird mit 4000 VAC angegeben. Die Lebensdauer ist mit 30.000 Schaltzyklen spezifiziert.

Das Relais mit den Abmessungen 26,9 mm x 31,8 mm x 19,1 mm verfügt über UL- sowie VDE-Zulassungen. (dar) • AZ2150W

Firmeninformationen:

ZETTLER electronics GmbH
Junkerstraße 3
82178 Puchheim
Deutschland

Weitere Firmen finden Sie in der EL-info Anbieterdatenbank

Diese und ähnliche Meldungen kostenlos als Newsletter abonnieren?

Zur Anmeldung für den Newsletter


| Share | |


Das könnte Sie auch interessieren:

Hochstromrelais für das Kfz-Energiemanagement

Das Batterietrennrelais CN-L wurde von Panasonic entwickelt, um den gesamten Leistungsbedarf im Fahrzeug zu führen und bei Bedarf zu trennen. Das bistabile Relais besitzt einen Schließerkontakt, der Dauerströme bis 150 A erlaubt.


[mehr...]

Bistabiles Miniaturrelais schaltet 20 A

Seine Relais-Serie AZ762 erweitert Zettler um eine weitere Ausführung. Das bistabile, einpolige Relais AZ762P hat kompakte Abmessungen von 29,4 mm x 12,7 mm x 15,7 mm und ist mit einer oder zwei Spulen lieferbar.


[mehr...]

6-A-Relais mit zwangsgeführten Kontakten

Die von Panasonic Electric Works vorgestellten 6-A-Relais der Familie SF-Y verfügen über zwangsgeführte Kontakte entsprechend der Norm EN 50205, Typ A.


[mehr...]

Spezielle Typen für besondere Aufgaben
Glaubt man den Internet-Suchmaschinen, so ist die Bandbreite erhältlicher Relais ebenso groß wie das Netz selbst. Tatsächlich bieten die Hersteller eine schier unendliche Zahl von Relaistypen an. Zwar sind Produkte von der Stange häufig aus reichend, aber es gibt auch Anwendungen mit Ansprüchen weit jenseits der üblichen Datenblattwerte. Drei Beispiele zeigen die technischen Möglichkeiten.
[mehr...]
Anzeige:



Lesetipp

Lückenlos EMI-sicher

Großformatige Displays liegen im Trend, ihr Einbau erfordert jedoch beträchtliche Öffnungen im Gehäuse. Geschirmte optische Fenster verhindern, dass elektromagnetische Interferenzen die empfindlichen Schaltkreise im Geräteinnern stören.

Lesen Sie mehr...


Entdecke die Vielfalt

Mit 'SmarTool" bietet der Elektronikdistributor Arrow Electronics ein Entwicklungswerkzeug für die Nahfeldkommunikation an. Das Board ist in Zusammenarbeit mit NXP entstanden; ein Partnerunternehmen aus Rom hat es entwickelt.

Lesen Sie mehr...


Veredelt bis 24 Zoll

Das Optical Bonding ist ein Verfahren zur Montage von Touchscreens oder Schutzglas auf TFT Displays, bei dem die Luftspalte zwischen den Komponenten versiegelt werden. Der komplexe Prozess vermindert Reflexionen; er verbessert Ablesbarkeit, Robustheit, Kontraste und Farbbrillanz.

Lesen Sie mehr...


Die andere Art der Hochvolt-LED

Besondere Chiptechnologie begünstigt den Systemwirkungsgrad und sorgt für weniger Platzbedarf

Lesen Sie mehr...


Eine Plattform-zentrierte Welt

Welcome to the Programmable World, titelte vor einiger Zeit das populäre 'Wired Magazine". Plakativ, aber nicht so weit von der Realität entfernt. Ist unsere – technische – Welt wirklich bald komplett programmierbar? Und wenn, wie lassen sich die komplexen, intelligenten und vernetzten Bausteine dieses Universums beherrschen?

Lesen Sie mehr...


Medizinische Geräte schützen

Pflegepersonal, Patienten und deren Familienangehörige können auf eine immer größere Auswahl elektronischer Instrumente zurückgreifen – etwa Blutzucker- und Blutdruckmessgeräte oder automatisierte externe Defibrillatoren (AEDs). Um deren sichere und zuverlässige Funktion zu garantieren, müssen Produktdesigner bereits früh in der Entwicklung den Schutz ihrer Stromkreise berücksichtigen.

Lesen Sie mehr...