PRODUKTVORSTELLUNGEN

Anzeige:

07.03.2012

USB-3.0-Steckverbinder


W+P Products bietet verschiedene USB-3.0-Steckverbinder in den Varianten Typ A und B sowie Micro-USB an. Das Programm umfasst SMT- und Einlötvarianten als Stecker und Buchsen sowie Kabelstecker für Datenübertragungsraten bis 4,8 GBit/s.

Die Isolierkörper bestehen aus einem Thermoplast gemäß UL94 V-0, die Federkontakte aus einer Kupferlegierung mit selektiver Vergoldung. Die Lötbarkeit nach IEC 60512-12A wird garantiert. (dar)

Firmeninformationen:

W+P PRODUCTS GmbH
Daimlerstraße 29-33
32257 Bünde
Deutschland

Weitere Firmen finden Sie in der EL-info Anbieterdatenbank

Diese und ähnliche Meldungen kostenlos als Newsletter abonnieren?

Zur Anmeldung für den Newsletter


| Share | |
Anzeige:




Das könnte Sie auch interessieren:

Wanddurchführungs-Montage-Adapter für berührungssicheres Stecksystem

Sein Anschlusssystem ZST hat Conta-Clip um den Wanddurchführungs-Montage-Adapter ZST-WA ergänzt. Blechdurchführungen lassen sich durch das Anrasten des Montage-Adapters an die Kupplungselemente der Serie ZSTK einfach realisieren.


[mehr...]

Dreireihige Stecker übertragen bis zu 25 GBit/s

Erni wird seine MicroSpeed-Steckverbinderfamilie um dreireihige Versionen ergänzen. Die geschirmten Stecker im 1,0-mm-Raster adressieren kommende Kommunikations-Standards wie IEEE 802.3ba, OIF oder USB 3.1.


[mehr...]

Neue Steckverbinder für Mobilfunk

Gemeinsam mit Huber + Suhner, Spinner und Telegärtner hat Rosenberger neue Steckverbinder für den Mobilfunkmarkt entwickelt. Die Serie 4.3-10 soll bei deutlich verkleinerter Baugröße die gestiegenen Anforderungen heutiger Mobilfunknetze erfüllen.


[mehr...]

Anreihbare SMT-Kompakt-Anschlussklemme

W+P Products präsentiert mit der Serie 5253 neu designte SMT-Kompakt-Anschlussklemmen. Ausgestattet mit einer schraubenlosen Klemm-Anschlusstechnik sind sie für Litzen und Massivdrähte mit Leiterquerschnitten von 0,2 bis 0,75 mm² ausgelegt. Feindrähtige Leiter werden mittels integriertem Betätigungsdrücker angeschlossen, massive Leiter können direkt gesteckt werden.


[mehr...]
Anzeige:


Anzeige:



Lesetipp

Gut vernetzt

LTE und das Internet der Dinge. Die Welt von morgen wird eine vernetzte Welt sein. Der LTE-Standard hat das Potenzial, unsere berufliche und private Kommunikation zu revolutionieren – und auch die zwischen Maschinen.

Lesen Sie mehr...


Einstellungen verstehen und optimieren

Leicht vermeidbare Standardfehler führen häufig dazu, dass das Messobjekt falsch eingestellt oder ein Produkt ausgeliefert wird, das seine Spezifikation nicht einhält. Einige einfache Richtlinien zum Umgang mit einem Spektrumanalysator helfen, das Messgerät richtig zu benutzen, sodass das Messobjekt hinterher wie vorgesehen funktioniert.

Lesen Sie mehr...


JTAG verwenden

Elektronik-Fertiger suchen nach Möglichkeiten, Logikbausteine möglichst schnell und spät im Produktionsprozess zu programmieren. Bisher haben Verfahren gefehlt, die alle Programmieranwendungen in einem Schritt ermöglichen. Eine Reihe neuer Standards und Techniken, speziell über den JTAG-Bus, hilft nun, diese Lücke zu schließen.

Lesen Sie mehr...


Bilddaten auf der Überholspur

Einsatz von USB 3.0 beim maschinellen Sehen. Der Anspruch an hochaufgelöste Videos bringt den Markt für Bildverarbeitungskameras an einen Engpass: Die limitierten Bandbreiten derzeitiger Systeme erfordern Kompromisse zwischen Bildqualität und Geschwindigkeit. Mit der aktuellen Spezifikation des seriellen Bussystems USB 3.0 haben die Bilder freie Bahn.

Lesen Sie mehr...


Testen für Individualisten

Software-designte Messgeräte. Die komplexen Produkte von heute erfordern immer aufwendigere Tests. Mit jeder neuen Technologiegeneration steigen die Kosten, um sie mit herkömmlichem Equipment zu prüfen. Ein neuer Ansatz maßgeschneiderter Messtechnik – so genannte Software-Designed Instruments – soll den Hardware- und Zeitaufwand deutlich reduzieren.

Lesen Sie mehr...


Sensorsignale hochauflösend verarbeiten

Signalverstärker und Konverter für optoelektronische Sensoren. In zahlreichen Anwendungen werden Optosensoren zur Lichtdetektion eingesetzt. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Signal konditionierung zu. Spezielle ASICs sind in der Lage, die Ausgangssignale hochauflösend und entsprechend den jeweiligen Anforderungenzu verarbeiten.

Lesen Sie mehr...