PRODUKTVORSTELLUNGEN

Anzeige:

28.10.2010

Steuergeräteparameter in Fahrzeugen optimieren


CANape 9.0

Mit CANape 9.0 hat Vector Informatik die neueste Version seiner Entwicklungssoftware für die Steuergeräte-Kalibrierung veröffentlicht.

Durch Unterstützung des ASAM-Messdatenformats MDF 4.0 schreibt CANape nun Messdateien mit beliebiger Größe, womit auch Langzeitmessungen ohne Unterbrechung möglich sind. Für die automatische Auswertung umfangreicher Messdaten wurden die Data-Mining-Funktionen erweitert.

Zur sicheren Verifikation der Bildverarbeitungsalgorithmen von Fahrerassistenzsystemen lassen sich diese nun als DLL in CANape einbinden. Ein Target für den Real-Time Workshop von Mathworks steht für die modellbasierte Entwicklung dieser DLL zur Verfügung.

Die Software erlaubt außerdem den Test der Diagnosefunktionalität im Steuergerät direkt über den FlexRay-Bus. (dar) • CANape 9.0

Firmeninformationen:

Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Straße 24
70499 Stuttgart
Deutschland

Weitere Firmen finden Sie in der EL-info Anbieterdatenbank

Diese und ähnliche Meldungen kostenlos als Newsletter abonnieren?

Zur Anmeldung für den Newsletter


| Share | |


Das könnte Sie auch interessieren:

Messdatendarstellung auf Android-Geräten

Ipetronik präsentiert die Version 2.0 seiner IPEmotion App mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche. Die App unterstützt die verschlüsselte WLAN-Datenübertragung von den Modulen IPEhub2 und COMgate zu einem Android-Gerät.


[mehr...]

Software für Highspeed-Datenerfassung

HBM hat die Version 6.60 seiner Messtechnik-Software Perception vorgestellt. Sie bietet eine Version, die es einem Haupt-User erlaubt, die Software an die Bedürfnisse anderer Anwender anzupassen.


[mehr...]

Messdatenerfassungssoftware in neuer Version

Ipetronik stellt eine neue Version seiner Messdatenerfassungssoftware zum Download bereit. Ipemotion 2014 R2 wartet mit zahlreichen Weiterentwicklungen und Optimierungen auf. So bietet die Professional Edition eine neue Funktion zur CAN-Bus-Analyse/Simulation.


[mehr...]

Lesetipp

So gut wie ohne Rauschen

Treiberschaltungen für A/D-Wandler in der Bildverarbeitung. CCD-Sensoren stellen große Anforderungen an die Digitalisierung, sowohl bezüglich der Abtastrate als auch des Signal-Rausch-Abstands. Um einen großen Signal-Rausch-Abstand sicherzustellen, muss die Treiberschaltung für den A/D-Wandler eine niedrige Impedanz haben, schnelles Einschwingen ohne Breitbandrauschen erlauben und dennoch eine hohe Impedanz für den Sensor darstellen.

Lesen Sie mehr...


Doppelt hält besser

Hohe Anlagenverfügbarkeit durch Redundanzmodule. Redundant ausgelegte Stromversorgungskonzepte stellen in vielen industriellen Branchen eine hohe Verfügbarkeit der jeweiligen Applikation sicher. Denn wo ein Anlagenstillstand erhebliche Kosten verursacht, lohnt es sich, Schalt schrank komponenten in jedem Fall durchgängig zu versorgen.

Lesen Sie mehr...


Bilddaten auf der Überholspur

Einsatz von USB 3.0 beim maschinellen Sehen. Der Anspruch an hochaufgelöste Videos bringt den Markt für Bildverarbeitungskameras an einen Engpass: Die limitierten Bandbreiten derzeitiger Systeme erfordern Kompromisse zwischen Bildqualität und Geschwindigkeit. Mit der aktuellen Spezifikation des seriellen Bussystems USB 3.0 haben die Bilder freie Bahn.

Lesen Sie mehr...


Gut vernetzt

LTE und das Internet der Dinge. Die Welt von morgen wird eine vernetzte Welt sein. Der LTE-Standard hat das Potenzial, unsere berufliche und private Kommunikation zu revolutionieren – und auch die zwischen Maschinen.

Lesen Sie mehr...


Retter in der Not

Unterbrechungsfreie Stromversorgung. Mit der zunehmenden Einspeisung von Strom aus regenerativen Energiequellen häufen sich Störungen im Netz. Ein unzureichender Schutz gegen Stromausfälle, Spannungs- und Frequenzschwankungen kann teure Konsequenzen für Unternehmen haben. Doch worauf ist bei der Wahl einer geeigneten USV zu achten?

Lesen Sie mehr...


JTAG verwenden

Elektronik-Fertiger suchen nach Möglichkeiten, Logikbausteine möglichst schnell und spät im Produktionsprozess zu programmieren. Bisher haben Verfahren gefehlt, die alle Programmieranwendungen in einem Schritt ermöglichen. Eine Reihe neuer Standards und Techniken, speziell über den JTAG-Bus, hilft nun, diese Lücke zu schließen.

Lesen Sie mehr...





xxxrape