Netzteile für den weltweiten Einsatz

TDK-Lambda bringt mit der Serie RWS-B kompakte Einbaunetzteile auf den Markt. Die Stromversorgungen werden in fünf Leistungsklassen zwischen 50 und 600 W sowie Ausgangsspannungen von 5 bis 48 V angeboten.

Bildquelle: TDK-Lambda

Präziser 350-MHz-Operationsverstärker

Mit den Bausteinen LTC6268 und LTC6269 präsentiert Linear Technology zwei Operationsverstärker mit FET-Eingang, die für den Einsatz in Transimpedanzverstärkern und Pufferschaltungen mit großem Dynamikbereich ausgelegt sind.

Bildquelle: Linear Technology

8-Bit-Mikrocontroller mit zwei A/D-Wandlern

Mit den Typen PIC16LF1554 und PIC16LF1559 stellt Microchip zwei 8-Bit-Mikrocontroller in 14- beziehungsweise 20-poligen Gehäusen vor. Die MCUs enthalten zwei unabhängige A/D-Wandler mit 10 Bit Auflösung und einer Abtastrate von 100 kHz, die simultan abgetastet werden können.

Bildquelle: Microchip

Mikrotaster schalten Millionen Mal

Bei Setron sind Kurzhubtaster von Rafi mit hoher Schaltsicherheit bei kleinem Platzbedarf erhältlich. Die Taster der Baureihe Micon 5 mit einer Grundfläche von 5,1 x 6,4 mm² und 3,85 mm Höhe bieten gute Taktilität und einen deutlich vernehmbaren Tastenklick bei Betätigung.

Bildquelle: Setron
Anzeige:

Bildquelle: Swift
24.10.2014

Beim Ocean Easy handelt es sich um ein autonomes und direkt aufzeichnendes Messwerterfassungssystem von Swift, das mit einem analogen und einem digitalen Kanal ausgestattet ist.

[mehr]

Bildquelle: CUI
24.10.2014

Mit der Serie AMT31 erweitert CUI sein Angebot an modularen Encodern, die U/V/W-Signale zur Versorgung bürstenloser Gleichstrommotoren erzeugen. Die Positionsinformationen werden mit einem kapazitiven Code-Generierungsverfahren und einem ASIC gewonnen.

[mehr]
Anzeige:



Bildquelle: Fraunhofer THM
23.10.2014

Galliumnitrid ist ein wichtiges Halbleitermaterial für Lichtquellen, die Datenspeicherung und -übertragung sowie für Leistungselektronik. Allerdings ist die Herstellung sehr teuer. Gemeinsam mit Forschern aus der Industrie haben Wissenschaftler vom Fraunhofer THM ein Anlagenkonzept entwickelt, das die Produktionskosten senken soll.

[mehr]

Bildquelle: Reichelt
22.10.2014

Für die vorbeugende Wartung hat Reichelt Elektronik ein Messgerät von Flir in sein Programm aufgenommen, das sowohl Wärmebilder erstellt als auch punktgenau Temperaturen misst. Das TG165 ist eine Kombination aus Wärmebildkamera und Punkt-Pyrometer.

[mehr]

Bildquelle: TDK Epcos
22.10.2014

TDK präsentiert neue Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren in Snap-in-Bauform. Die Epcos-Serie B43642* ist für Nennspannungen von 200 bis 450 VDC ausgelegt und deckt Kapazitäten von 82 bis 3300 µF ab.

[mehr]

Bildquelle: Copal Electronics
22.10.2014

Mit dem CF-DA stellt Copal Electronics einen Detektorschalter vor. Dieser verfügt über 7,5 mm Hub und einen Silberkontakt mit selbstreinigendem Schiebemechanismus.

[mehr]

Bildquelle: Congatec
22.10.2014

Congatec stellt unter der Bezeichnung conga-MA3E ein COM-Express-Modul im Mini-Format mit Typ-10-Pinout vor. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des conga-MA3, die ECC-Speicher unterstützt. Das Modul verfügt über einen aktuellen Atom-Prozessor.

[mehr]

Bildquelle: Spansion
22.10.2014

Spansion hat neue Traveo-Mikrocontroller mit integriertem 2D- beziehungsweise 3D-Grafiksubsystem für den Automobilmarkt vorgestellt. Sie sollen in aufwändigen Mensch-Maschine-Schnittstellen im Armaturenbrett sowie in Head-up-Displays zum Einsatz kommen.

[mehr]
22.10.2014

Der französische IP-Spezialist Cortus hat mit dem Prozessorkern APS23 das erste Produkt einer neuen 32-Bit-Familie angekündigt. Ein gegenüber der Vorgängerversion verkleinerter Befehlsspeicher soll in Embedded-Anwendungen für das Internet der Dinge die Leistungsaufnahme senken.

[mehr]
22.10.2014

SG Micro, ein chinesischer Hersteller von Analog-ICs, stellt seine Operationsverstärker der SGM8551/2/4-Familie vor. Die Bausteine sind laut Anbieter für hohe Präzision, ein günstiges Rausch­verhalten und sehr geringe Drift ausgelegt.

[mehr]

Mehr Meldungen

| [1] | | 2 | | 3 | | 4 | .... | 10 |

Anzeige:


Anzeige:




Ausgabe 10/2014:

TITELTHEMA: Software-designte Instrumente: Testen für Individualisten

KOMMUNIKATION: Perfekt vernetzt – LTE und das Internet der Dinge

Spektrumanalysatoren: Häufige Fehler vermeiden

Machine Vision und USB 3.0

 

Newsletter abonnieren
EL-info.de bequem ins Postfach liefern lassen


Lesetipp

Bilddaten auf der Überholspur

Einsatz von USB 3.0 beim maschinellen Sehen. Der Anspruch an hochaufgelöste Videos bringt den Markt für Bildverarbeitungskameras an einen Engpass: Die limitierten Bandbreiten derzeitiger Systeme erfordern Kompromisse zwischen Bildqualität und Geschwindigkeit. Mit der aktuellen Spezifikation des seriellen Bussystems USB 3.0 haben die Bilder freie Bahn.

Lesen Sie mehr...


Retter in der Not

Unterbrechungsfreie Stromversorgung. Mit der zunehmenden Einspeisung von Strom aus regenerativen Energiequellen häufen sich Störungen im Netz. Ein unzureichender Schutz gegen Stromausfälle, Spannungs- und Frequenzschwankungen kann teure Konsequenzen für Unternehmen haben. Doch worauf ist bei der Wahl einer geeigneten USV zu achten?

Lesen Sie mehr...


JTAG verwenden

Elektronik-Fertiger suchen nach Möglichkeiten, Logikbausteine möglichst schnell und spät im Produktionsprozess zu programmieren. Bisher haben Verfahren gefehlt, die alle Programmieranwendungen in einem Schritt ermöglichen. Eine Reihe neuer Standards und Techniken, speziell über den JTAG-Bus, hilft nun, diese Lücke zu schließen.

Lesen Sie mehr...


So gut wie ohne Rauschen

Treiberschaltungen für A/D-Wandler in der Bildverarbeitung. CCD-Sensoren stellen große Anforderungen an die Digitalisierung, sowohl bezüglich der Abtastrate als auch des Signal-Rausch-Abstands. Um einen großen Signal-Rausch-Abstand sicherzustellen, muss die Treiberschaltung für den A/D-Wandler eine niedrige Impedanz haben, schnelles Einschwingen ohne Breitbandrauschen erlauben und dennoch eine hohe Impedanz für den Sensor darstellen.

Lesen Sie mehr...


Einstellungen verstehen und optimieren

Leicht vermeidbare Standardfehler führen häufig dazu, dass das Messobjekt falsch eingestellt oder ein Produkt ausgeliefert wird, das seine Spezifikation nicht einhält. Einige einfache Richtlinien zum Umgang mit einem Spektrumanalysator helfen, das Messgerät richtig zu benutzen, sodass das Messobjekt hinterher wie vorgesehen funktioniert.

Lesen Sie mehr...


Testen für Individualisten

Software-designte Messgeräte. Die komplexen Produkte von heute erfordern immer aufwendigere Tests. Mit jeder neuen Technologiegeneration steigen die Kosten, um sie mit herkömmlichem Equipment zu prüfen. Ein neuer Ansatz maßgeschneiderter Messtechnik – so genannte Software-Designed Instruments – soll den Hardware- und Zeitaufwand deutlich reduzieren.

Lesen Sie mehr...